Firmengeschichte

Wie alles begann ...
Vorläufer der heutigen Klagenfurter Messen reichen bis 1838 zurück. Es blieb jedoch nur bei einmaligen Veranstaltungen, bis 1931 der Verschönerungsverein Klagenfurt und Umgebung dem traditionellen Herbstfest erstmals eine Waren-Musterschau anschloss. Er tat dies mit sehr grossem Erfolg und blieb daher auch bis 1966 Veranstalter. Eine eigene Gesellschaft, die Klagenfurter Messe Betriebsgesellschaft mbH., wurde 1967 gegründet.

... und sich weiterentwickelte
Die Geschichte der Messe war wechselhaft. Nach Jahren kriegsbedingter Pause startete man 1946 in der Wiederaufbauphase mit großem Engagement durch. Nach Durchlaufen verschiedener Ausstellungsorte kehrte man schließlich wieder auf das angestammte Areal in der St. Ruprechter Straße zurück. Immer am Puls der Zeit und oftmals wegbereitend, haben viele positive Entwicklungen und Ideen von Klagenfurt aus ihren Lauf genommen. So wurde etwa die Holzmesse 1952, als es österreichweit noch keine Ansätze für eine Spezialisierung im Messewesen gab, gegründet.