Sepp-Puschnig-Halle feiert 20-Jahr-Jubiläum

Der Namensgeber wurde kürzlich 70 und die Sepp Puschnig – Halle im "Kärntner Eissportzentrum" hat die 20. Eissaison geöffnet.

Messepräsidentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, Sportreferent Vzbgm. Jürgen Pfeiler und Messe- GF Erich Hallegger luden aus diesem Anlass in das Kärntner Eissportzentrum Klagenfurt.

Die Sepp Puschnig – Halle ist heute ein unverzichtbarer Bestandteil des Kärntner Eissportzentrums Klagenfurt, sie hat eine bebaute Fläche von 2.500 m² samt einer Tiefgarage mit 60 Stellplätzen und fasst 500 Zuschauer.  Architektonisches Merkmal ist die 40 Meter lange hybridförmige Leimbinderkonstruktion, die die Eisfläche von 60 x 30 Meter überspannt. Seinerzeit hat die Halle rund € 5,5 Millionen gekostet und sie wurde vom Bund, dem Land Kärnten und der Stadt Klagenfurt finanziert.

Die Nutzungsschwerpunkte in der Sepp Puschnig – Halle, die auch das Sportlokal „Time Out“ beherbergt, liegen im Eishockey-Nachwuchsbereich, beim Schul- und Familieneislauf, bei den Eisschützen und den Hobbyeishockeyklubs. Rund eine halbe Million Sportlerinnen und Sportler haben die Sepp Puschnig – Halle seit ihrem Bestehen frequentiert.

Betreiber des Eissportzentrums sind die „Kärntner Messen“. Buchungsanfragen nimmt Angelika Hafner, hafner@kaerntnermessen.at, 0463/56800-18 oder 0664/8199795 gerne entgegen.