Offizielle Reisemobil-Stellplätze am Messegelände Klagenfurt eröffnet

Ab sofort sind auch kurzzeitige Aufenthalte in der Landeshauptstadt Klagenfurt leichter möglich

Am vergangenen Wochenende wurden am Messeparkplatz in der St. Ruprechterstraße (Einfahrt gegenüber dem Landesarchiv) wurden von Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, Tourismus-Stadtrat Mag. Otto Umlauft, Tourismusverbands-Obmann Adolf Kulterer und Messe-GF Erich Hallegger die ersten vier offiziellen Reisemobil-Stellplätze der Landeshauptstadt in Betrieb genommen.

Damit bietet die Stadt Klagenfurt erstmals öffentlich zugängliche Stellplätze für Wohn- und Reisemobile an, auf denen man im Fahrzeug kurzzeitig (ein bis zwei Nächte) übernachten darf. Die Stellplätze sind mit Ver- und Entsorgungsstationen für Frisch- und Abwasser sowie mit 16 Ampere-Stromanschlüssen ausgestattet.

Dazu Mathiaschitz und Umlauft: „Wohnmobilreisende interessieren sich für kurzzeitige Aufenthalte in der Stadt (z.B. Stadtbesichtigung mit Restaurantbesuch) und wir können nun auch diese Zielgruppe optimal bedienen.“

Die An- und Abreise kann jederzeit, auch nachts, erfolgen und es ist keine Rezeption mit An- und Abmeldung notwendig.

Die Vermarktung des Angebotes erfolgt über den Tourismusverband Klagenfurt in den einschlägigen Publikationen (ADAC, ÖAMTC, andere Organisationen).