Kärntner Messen warten mit erfreulichen Zahlen auf 2016: Drittbeste Bilanz in der Firmengeschichte

Einen Jahresumsatz von € 8,5 Millionen erreichten die KÄRNTNER MESSEN im Jahr 2016, das sind je MitarbeiterIn sage und schreibe € 329.000,-.

Das neue Messejahr 2017 mit 11 Eigen- und 5 Gastmessen startet bereits im Februar mit einer ausgebuchten Häuslbauermesse. Erfreuliches kann auch aus dem Eventsektor berichtet werden: Star-Comedian Michael Mittermeier, Austro-Pop-Stars Seiler&Speer und viele andere haben das Messegelände Klagenfurt für ihren Tourneestopp 2017 gewählt.

Innerhalb des Alpen-Adria-Raumes ist Klagenfurt der führende Messeplatz und innerhalb Österreichs – nach Wien, Salzburg und Wels – die Nummer 4. Damit sind die KÄRNTNER MESSEN auch ein wirtschaftliches Aushängeschild für Klagenfurt und für Kärnten. „Unser Bestreben ist es, den Erfolg durch intensive, systematische und kontinuierliche Arbeit an unserem Messeportfolio zu prolongieren“, betonen Messepräsidentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Messe-Geschäftsführer Erich Hallegger anlässlich der diesjährigen Jahrespressekonferenz in Klagenfurt. Somit sind die KÄRNTNER MESSEN ein unverzichtbarer Impulsgeber für die heimische Wirtschaft und ein wichtiger Motor für den Kärntner Arbeitsmarkt.

 

#messebilanz2016

Das Jahr 2016 brachte den KÄRNTNER MESSEN das drittbeste Ergebnis in ihrer 50-jährigen Firmengeschichte als Messe Betriebsgesellschaft m.b.H. Nur die Jahre 2008 mit der EURO und 2012 sind noch besser ausgefallen. Der Jahresumsatz 2016 beträgt € 8,5 Mio. und der Cash Flow steigerte sich auf 15 % des Umsatzes, nämlich auf € 1,2 Mio. Rechnet man den Umsatz auf den Mitarbeiterstab um, dann hat jede/r ArbeitnehmerIn mit € 329.000,- zum Ergebnis beigetragen. Am Messegelände Klagenfurt wurden im letzten Jahr 12 Eigenmessen und 5 Ausstellungen externer Veranstalter durchgeführt. Die 12 Eigenmessen wurden von insgesamt 3.325 Ausstellern aus 20 Nationen beschickt und es konnten 311.315 MessebesucherInnen gezählt werden.

 

HOHE WERTSCHÖPFUNG FÜR DIE REGION. - Nationale und internationale Studien besagen, dass jeder Euro Messeumsatz für eine fünf- bis zwölffach höhere Wertschöpfung in der Region sorgt. Wenn man von einem realistischen Faktor von 1 zu 7 ausgeht, bedeutet das, dass die KÄRNTNER MESSEN zumindest eine Wertschöpfung von rund € 60 Mio. im letzten Jahr bewirkten – für Klagenfurt, für das Bundesland Kärnten und für die heimische Wirtschaft.

 

WACHSENDER GESCHÄFTSZWEIG. - Auch das Geschäftsfeld der Gastveranstaltungen mit den Bällen, Kongressen, Tagungen und Konzerten hat sich sehr gut entwickelt. 211 Gastveranstaltungen mit insgesamt 166.290 Besuchern sind ein ausgezeichneter Wert in diesem noch ausbaufähigen Geschäftszweig.

 

EISSPORTZENTRUM. - Das Management des „Kärntner Eissportzentrums“ mit der Stadthalle und der Sepp Puschnig-Halle haben die KÄRNTNER MESSEN technisch und organisatorisch gut bewältigt und es konnten 187.136 Sportler und Besucher begrüßt werden.

 

In Summe haben somit 2016 664.741 Menschen das Klagenfurter Messegelände besucht und es ist erfreulich, dass alles nahezu unfallfrei über die Bühne gegangen ist.

 

INVESTITIONEN. – Die KÄRNTNER MESSEN haben auch 2016 die Messehallen mit der Infrastruktur für die Zukunft fitgemacht. Rund € 500.000,-- flossen in bauliche und technische Maßnahmen wie z.B. in eine zentrale Leittechnik für Heizung, Lüftung, Beleuchtung und Kühlung sowie in den derzeit modernsten Brandschutz.

 

#messeprogramm2017

Die KÄRNTNER MESSEN gehen mit positiven Erwartungen ins Messejahr 2017, in dem 11 Eigenmessen und 5 Gastausstellungen geplant sind. Erstmals ist man auch Mitveranstalter einer Holzmesse in Japan.

HÄUSLBAUERMESSE KLAGENFURT. – Grundbuch statt Sparbuch, lautet das Motto der diesjährigen Baufachmesse, der HÄUSLBAUERMESSE vom 10. bis 12. Februar 2017, die ihr 30-Jahr-Jubiläum feiert. Mehr als 450 Aussteller zeigen alles vom Keller bis zum Dach. Und das Dach ist überhaupt ein gutes Stichwort: dieses ist heuer das Schwerpunktthema der Baufachmesse als die fünfte Fassade des Hauses. Und mit etwas Glück kann man sich sein altes Dach kostenlos gegen ein neues austauschen lassen.

GAST KLAGENFURT/INTERVINO. – Sie ist Österreichs älteste Gastronomiefachmesse und findet vom 12. bis 14. März 2017 bereits zum 49. Mal in Klagenfurt statt. Die GAST KLAGENFURT hat dieses Jahr als Schwerpunkt das „Genuss Handwerk“ gewählt: eine ganze Halle widmet sich ausschließlich der gelebten Regionalität durch Genuss und dem traditionellen Handwerk. Ein sehr wichtiges Thema ist diesmal auch die „Karriere im Tourismus und in der Hotellerie“, das vor allem den Nachwuchs fördern sollte. Neues gibt es auch in der INTERVINO, der größten Weinfachmesse im Alpen-Adria-Raum: Eine eigene Weinstraße zeigt den Werdegang des Weins, von der Entstehung, Lagerung, Verarbeitung bis hin zur fachlichen und geschmacklichen Präsentation.

FREIZEITMESSE/AUTO&BIKE. – Sie wird vom 07. bis 09. April 2017 wieder Österreichs coolste Frühjahrsmesse mit ganz vielen Highlights, die es noch nirgendwo anders zu sehen und erleben gab. Wie zum Beispiel ein Baggerpark, wo Kinder und Eltern echte Bagger bedienen dürfen, oder den höchsten mobilen Hochseilgarten Mitteleuropas, der zum Ausprobieren einlädt und - last but not least - ein neues modernes Spieleerlebnis: Die „Lasergames“ werden Jung und Alt begeistern. Ein neues Thema ist heuer auch die „Alpina“, eine neue Messe für Kletterbegeisterte, die gemeinsam mit dem Alpenverein Klagenfurt organisiert wird.

RECARE KLAGENFURT . – Vom 11. bis 12. Mai 2017 findet wieder die RECARE, die Messe für Pflege, Inklusion und Reha statt. Zu den besonderen Highlights zählen dieses Jahr der Vortrag von Kira Grünberg zum Thema „Mein Sprung in ein neues Leben“ sowie „Inklusives Kochen“ mit Thomas Hill, der selbst erblindet ist und Tipps und Tricks verrät, wie ihm trotzdem jedes Gericht gelingt. Natürlich dürfen auch heuer eine inklusive Modenschau sowie das Rollstuhltanzen nicht fehlen.

HERBSTMESSE KLAGENFURT. – Erlebnisshopping statt Online-Shopping, so startet die HERBSTMESSE KLAGENFURT vom 13. bis 17. September 2017 in ihre nächste Auflage. Einen Blick in die ökologische und technische Zukunft ermöglicht dieses Jahr die Premiere von „Go Green“, einem Marktplatz der Generation „Smart – Green – Lifestyle“. Die „Genussmesse Alpe-Adria“ wird um die „Candyworld“ erweitert: hier gibt es alles rund um Torten, Cup-Cakes und andere süße Köstlichkeiten. Vergrößert wird zudem die Modewelt, die im Vorjahr erfolgreich durchgestartet ist und dieses Jahr noch spannender und attraktiver wird. Parallel zur Herbstmesse findet auch heuer wieder der GAUDEPARK statt.

IT CARINTHIA. – Sie ist Österreichs einzige IKT-Fachmesse und zeigt vom 04. bis 05. Oktober 2017 wieder die neueste Informations- und Kommunikationstechnologie. Ein geplantes Highlight ist der Themenbereich „Industrie 4.0, Robotics und Bitcoins“, der sowohl mit einer Ausstellung und mit Fachveranstaltungen aufwarten wird. Ebenfalls neu ist das Format TrendIT, das den „eDay“ ersetzt und von der Wirtschaftskammer Kärnten präsentiert wird.  Weiter ausgebaut wird diesmal auch der „StartUp Corner“, der die neuesten Kärntner Startup-Betriebe vorstellt, und hier vor allem die neuesten Trends und Produkte.

FAMILIENMESSE. – Mit den Themen „Baby, Gesundheit, Wohlbefinden, Brauchtum und Hobbykunst“ bildet die Familienmesse vom 17. bis 19. November 2017 wieder den prominenten Messeabschluss in Klagenfurt. Ein besonderer Focus liegt dieses Jahr auf den  Themen „Frau“ und „Vitalität im Alter“. Parallel zur FAMILIENMESSE findet auch wieder die „gesund&glücklich“ statt.

INTERNATIONAL WOOD FAIR NAGANO. -  Japan ist eines der waldreichsten Länder der Erde, bis dato wurde der Waldreichtum aber kaum genutzt. Seit kurzem gibt es nationale Programme, um die Forstwirtschaft schrittweise zu entwickeln, was für österreichische Anbieter aus den Segmenten Forsttechnik, Biomasse, Säge- und Holzverarbeitung langfristig gute Absatzmöglichkeiten bietet. Dies war der Grund, um das Know-How der „Internationalen Holzmesse“ nach Japan zu exportieren. Die „International Wood Fair“ geht von 24. bis 26. Mai 2017 erstmals in Nagano über die Bühne. Als Hauptveranstalter fungiert der japanische Messeprofi „Fuji Sankei Business i“, die „Kärntner Messen“ sind Co-Organisator.


HOMÖOPHATIE KONGRESS MESSE. - Ein wichtiges Thema einer ganzheitlichen Medizin ist die „Homöopathie“, die sich steigender Beliebtheit erfreut. Gemeinsam mit der „Österreichischen Gesellschaft für homöopathische Medizin“, der in Österreich fast 1.000 Humanmediziner angehören, entwickelten die „Kärntner Messen“ die „1. Klagenfurter Homöopathie Kongress-Messe“, die von 22. bis 23. September in Klagenfurt stattfindet. Abgesehen von Humanmedizinern richtet sich diese Veranstaltung auch an Veterinärmediziner und Pharmazeuten. Für die „Kärntner Messen“ bedeutet dieser Premiere einen ersten Schritt hin zu medizinisch und wissenschaftlich orientierten Kongress-Fachmessen. Für die Stadt Klagenfurt bringt die Veranstaltung bis zu 600 Übernachtungen und eine erhebliche Umwegrentabilität.

 

#gastveranstaltungen

Sie ist Kärntens größte und beliebteste Eventlocation: Allein 2016 wurde 211-mal das Messegelände Klagenfurt für Veranstaltungen gewählt. Egal ob Konzert, Fachvortrag oder Ball – es gibt so gut wie nichts, was nicht in Klagenfurt stattfinden kann. Und auch für 2017 liegen schon ganz viele Buchungen vor: Dazu zählen u.a. die Stadtrichtersitzungen, das „Phantom der Oper“ (23. Jänner 2017), das Musical Sissi (08. Februar 2017), Paul Pizzera  (25. März), die Circus-Pferdeshow „White“ (11. bis 21. Mai), ein „Open-Air-Konzert“ mit „Seiler&Speer“ (02. September), der Electric Dome (25. November) und als abschließendes Highlight der Comedy-Künstler Michael Mittermeier. (29. November).