KÄRNTNER MESSEN schreiben seit 20 Jahren schwarze Zahlen

Am 11. Mai 2015 wurde in den Messeräumlichkeiten in Klagenfurt die positive Messebilanz 2014 einstimmig von der Generalversammlung beschlossen.

Der Umsatz betrug im Vorjahr € 9,01 Millionen, der Cash-Flow lag bei € 1,12 Millionen. Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz als Vertreterin des Hauptgesellschafters Stadt Klagenfurt und Präsident Jürgen Mandl für die Wirtschaftskammer Kärnten wurden erstmals in der Eigentümerfunktion begrüßt.

Die Messebilanz 2014 ist eine der besten in der Unternehmensgeschichte. Dementsprechend zufrieden zeigten sich auch die Eigentümer und erteilten dem Jahresergebnis 2014 die einhellige Zustimmung. Die Vertreterin des Haupteigentümers, Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz, zeigt sich erfreut: „Die Messe ist ein wirtschaftliches Aushängeschild der Landeshauptstadt und der wichtigste Messeplatz im Alpen-Adria-Raum“.

Daten und Fakten 2014:

  • 12 eigene Fach- und Publikumsmessen und 6 Ausstellungen externer Veranstalter;
  • 3.307 Direktaussteller und 314.412 Messebesucher;
  • 209 Veranstaltungen aller Art mit 169.280 Besuchern;
  • Zusammen mit den Besuchern und Sportlern im „Kärntner Eissportzentrum Klagenfurt“ frequentierten im letzten Jahr 671.956 Menschen das Klagenfurter Messegelände.

Die „KÄRNTNER MESSEN“ sind als Ort der Begegnung und als Marktplatz ein stabiler Faktor im heimischen Wirtschaftsleben: Seit über 20 Jahren schreibt das Unternehmen schwarze Zahlen und hat in diesem Zeitraum mehr als € 37 Mio. in die Infrastruktur investiert. Im Alpen-Adria-Raum sind die „Kärntner Messen“ die Nummer 1 unter den Messeveranstaltern und österreichweit rangieren sie im Ranking im ersten Drittel.