Tanzkurse mit und ohne Rollstuhl

Tanzlehrer Markus Isopp und Initiatorin Christina Holmes demonstrieren auf der ReCare zweimal täglich den Rollstuhltanz

Der Rollstuhltanz ist eine Behindertensportart, bei der sich Rollstuhlfahrer, teilweise mit nichtbehinderten Partnern, im Tanz zu Musik bewegen. Es können Standard- und Lateinamerikanische Tänze ausgeübt werden. Dabei gibt es verschiedene Formen: Beim Combitanzen tanzt ein nichtbehinderter Partner mit einem Rollstuhlfahrer. Beim Duo-Tanzen tanzen zwei Rollstuhlfahrer miteinander. Beim Formationstanzen tanzen vier bis acht Paare gemeinsam. Hierbei können sowohl Combi- als auch Duo-Paare miteinander tanzen. Beim Einzel-Tanz tanzt ein Rollstuhlfahrer allein. Die Tänze können mit jedem Rollstuhl absolviert werden. Unter der Leitung von Tanzlehrer Markus Isopp und Initiatorin Christina Holmes werden täglich zwei Aufführungen auf der Aktionsbühne im Rahmen der ReCare gezeigt!