Erfolgreiche Messebilanz: Häuslbauermesse sorgt für Investitionsschub in Kärnten

Mehr als 30.000 hochmotivierte BesucherInnen informierten sich über die neuesten Bautrends

Rund 90 % aller BesucherInnen kamen mit ganz konkreten Informationsbedürfnissen bzw. einer Kauf- oder Bestellabsicht auf die HÄUSLBAUERMESSE KLAGENFURT. Besonders gefragt waren die Themen „Haus- und Heizungstechnik“ gefolgt von „Fenster und Türen sowie „Sanierung, Dach und Fassade“. Für das Komplettangebot der Branche gab es beste Bewertungen: 94,5 % aller Befragten gaben der HÄUSLBAUERMESSE ein „sehr gut“ und „gut“.

Der Slogan „Grundbuch statt Sparbuch“ war für ganz viele künftige Bauherren auch ein ausschlaggebender Besuchsgrund für die HÄUSLBAUERMESSE, die vom 10. bis 12. Februar 2017 am Messegelände Klagenfurt stattfand. „Die Investitionsbereitschaft war heuer so hoch wie schon lange nicht mehr“, freuen sich Messepräsidentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Messe-Geschäftsführer Erich Hallegger über den erfolgreichen Messestart in diesem Jahr. In den drei Messetagen wurden über 30.000 BesucherInnen gezählt. Laut einer Befragung des Klagenfurter Marktforschungsunternehmen „Der Ladler“ gaben 90 % der BesucherInnen an, mit ganz konkreten Informationsbedürfnissen bzw. einer Kauf- oder Bestellabsicht die Messe besucht zu haben. Die insgesamt 455 Aussteller aus 9 Nationen sprechen deshalb auch von einer „der besten Häuslbauermessen“ der letzten Jahre.

 

MESSE-HITLISTE: „Heizen“ an der Spitze, gefolgt von „Fenster & Türen“

Natürlich wird alljährlich abgefragt, welche der angebotenen Ausstellungssegmente besonders gefragt sind. Sensationelle 40 % gaben das Thema „Haus- und Heizungstechnik“ an, gefolgt von „Fenster, Türen und Tore“ mit 24 % sowie „Sanierung, Dach und Fassade“ mit 22 %. Hohe Werte gab es dieses Jahr auch für den Bereich „Holzbaustoffe“, knapp 20 % aller BesucherInnen interessierten sich für Produkte aus diesem Werkstoff. Großen Zuspruch erhielt heuer auch die „Gemeinschaftsschau der Kärntner Tischler“.

Den KÄRNTNER MESSEN ist es dieses Jahr wieder gelungen, ein lückenloses Angebot zu präsentieren: Für die ausgebuchte HÄUSLBAUERMESSE gab es von 94,5 % aller BesucherInnen ein „sehr gut“ und „gut“.

     

PROGRAMM: Von Expertentalks bis zur „lebenden Baustelle“

Nicht nur das Ausstellungsangebot konnte sich dieses Jahr sehen lassen, auch programmlich wurde viel geboten. In der „Raiffeisen-Baulounge“ standen Bauexperten den BesucherInnen Rede und Antwort, am Samstag hielt ATV-Star Günther Nussbaum einen Vortrag zum Thema „(K)ein Pfusch am Bau“ und im Messefoyer überraschte die Wirtschaftskammer Kärnten das Publikum mit einer „lebenden Baustelle“, wo Lehrlinge aus mehreren Berufssparten ihre Leistungen unter Beweis stellten.

Und last but not least gab es auch einen ganz besonders glücklichen Gewinner: Jakob Santler aus Fresach durfte sich bei der Aktion „Wir machen Kärntens Dächer schöner“ über ein neues Dach im Wert von bis zu € 15.000,- freuen.

 

Die nächste HÄUSLBAUERMESSE findet vom 16. bis 18. Februar 2018 statt.