20.000 Besucher und starker Wirtschaftsimpuls: Klagenfurt war Holzhauptstadt Europas

Die INTERNATIONALE HOLZMESSE und HOLZ&BAU bilanzieren äußerst positiv

Mit 502 Ausstellern aus 21 Nationen gingen vom 29. August bis 01. September 2018 die 55. INTERNATIONALE HOLZMESSE und die HOLZ&BAU am Messegelände Klagenfurt erfolgreich über die Bühne. 20.000 FachbesucherInnen, davon 38 % aus dem Ausland, informierten sich über die Themen „Holzbau, Säge, Forst, Transport und Bioenergie“. Deren Entscheidungskompetenz war so hoch wie nie zuvor: 91,4 % gaben an, ausschlaggebend, mitentscheidend oder beratend bei Investitionen im Unternehmen zu sein. Die Hitliste bei den Interessensgebieten führen die Themen „Forst (48 %), Holzbearbeitung (43 %) und Sägetechnik (32 %)“ an.

 

Die Kärntner Landeshauptstadt war vier Tage lang die Holzhauptstadt Europas. Das war nicht nur den Tenor bei der offiziellen Messeeröffnung, sondern bestätigte sich auch in den darauffolgenden Tagen. „Mit dem Erfolg unserer Fachmessen tragen wir sehr stark zum Optimismus und zur guten Stimmung in der Holzbranche bei“, freuen sich Messepräsidentin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Messe-Geschäftsführer Erich Hallegger. Gut angenommen wurde auch der neue Schwerpunkt „Treffpunkt Jagd“, der eine optimale Ergänzung zum bestehenden Forstbereich darstellt.

 

UNSERE TOP 3: FORST, HOLZBEARBEITUNG UND SÄGETECHNIK

Die FachbesucherInnen auf ihre Interessensgebieten angesprochen, gaben laut dem Marktforschungsunternehmen „Der Ladler“ 48 % der Befragten das Thema „Forstliches Angebot“ an, gefolgt von „Holzbearbeitung und Zimmereibedarf“ mit 43 %, der „Sägetechnik“ mit 32 % und dem Bereich „Transport, Stapler und Kräne“ mit 21 %.

 

HERKUNFT DER BESUCHER: 38 % KAMEN AUS DEM AUSLAND

Die hohe Internationalität der HOLZMESSE zeigt sich nicht nur bei den Ausstellern (21 Nationen), sondern auch bei den BesucherInnen: 38 % aller Gäste kommen aus dem Ausland, allen voran aus Slowenien gefolgt von Deutschland, Italien, Kroatien und der Schweiz. Von den inländischen BesucherInnen kommt der überwiegende Teil, nämlich 36 % aus Kärnten, gefolgt von der Steiermark mit 18 %, Niederösterreich (11 %) und Oberösterreich (11 %).

 

INTERNATIONALE FACHTHEMEN: EXPERTEN GABEN AUSKUNFT

Wie verändern sich Märkte, welche Maschinen und Geräte erleichtern die Arbeit und wie sehen die gesetzlichen Rahmenbedingungen aus? Auf diese und viele weitere Fragen gab es kompetente Antworten bei den zahlreichen Veranstaltungen, wie beispielsweise der Innovationsimpuls „Forst und Technik“ (Veranstalter: Forstliche Ausbildungsstätte Ossiach), die Klagenfurter Holzbau-Fachtagung (Veranstalter TU Graz und Kammer der ZiviltechnikerInnen für Kärnten und Steiermark), der Internationale Holztag (Veranstalter: Fachverband der Österreichischen Holzindustrie) und der Landeswaldbauerntag (Veranstalter: Kammer für Land- und Forstwirtschaft).

 

INNOVATIONSAREA. – Innovationen sollen bei der HOLZMESSE in Klagenfurt nicht nur Schlagwörter sein, sondern auch den entsprechenden Niederschlag im Ausstellungssektor finden. Gemeinsam mit dem „Möbel & Holzbau Cluster Oberösterreich“ und dem „Forum-Holzbau“ wurde die Innovationsarea errichtet, die sich über zahlreiches Publikumsinteresse erfreute. Das Angebot reichte von Fahrrädern aus Holz, Pools und Nägel aus Holz über Wald-Monitoring mittels Drohnen oder Einsatz von Robotern bis hin zu innovative Verbindungsmittel für den Holzbau.

 

KOOPERATION &  VERNETZUNG. - Auf Vernetzung setzte unterdessen die B2B-Kooperationsbörse der Wirtschaftskammer, an der heuer über 50 Internationale Partner und Firmen teilnahmen und der abendliche Sidevent „Wood-Lake“ im Schloss Loretto mit mehr als 300 Gästen aus der Holz-, Forst- und Sägebranche.

 

GOLDENE FICHTE. - Im Rahmen des Internationalen Holztages wurden auch heuer wieder die „Goldene Fichte“ für besondere Verdienste rund um die Handelsbeziehungen zwischen Österreich und Italien überreicht. Diese erging an Christoph Kulterer von der Hasslacher Holding GmbH. und an Domenico Cora von Cory Timber Industries in Vicenza.

 

NÄCHSTER TERMIN: IN ZWEI JAHREN GIBT ES EINE FORTSETZUNG

Bekanntlich ist nach der Messe vor der Messe und schon heute steht der Termin der „56. INTERNATIONALEN HOLZMESSE“ fest: Sie findet von Mittwoch, den 2. September bis Samstag, den 5. September 2020 statt. Mit dabei neben zahlreichen anderen Highlights auch der „Europäische Zimmermeisterwettbewerb“.