Messehighlights 2019


RENOMMIERTER ARCHITEKTUR-BUCHAUTOR KOMMT

Thomas Drexel ist einer der renommiertesten und meistgelesenen Architekturbuchautoren des deutschsprachigen Raums. Seit nunmehr zwanzig Jahren beschäftigt er sich textlich und fotografisch mit Architektur, Bauen und Sanieren. Von ihm sind bei der Deutschen Verlags-Anstalt DVA zahlreiche Werke erschienen, aktuell die Titel „BEST OF LOW BUDGET HÄUSER – 50 Projekte“ und TOP 50 UMBAUTEN – Sanieren Modernisieren Erweitern“ (beide München 2018). Den KÄRNTNER MESSEN ist es als erste österreichische Messe gelungen den bekannten Buchautor mit Vorträgen und einer Bauberatung zu engagieren. Höhepunkt ist zweifelsohne sein Impulsvortrag am Samstag, den 23. Februar 2019 um 13.00 Uhr zum Thema „Low Budget – Einfamilienhäuser unter € 250.000,-


ARCHITEKTUR-SPEEDDATING

Auch heuer wird das Architektur-Speed-Dating der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Kärnten und Steiermark sowie des „Architektur Hauses Kärntens“ auf der HÄUSLBAUERMESSE fortgesetzt. Am Sonntag, den 25. Februar 2019 stehen um 11.00 Uhr insgesamt acht ArchitektInnen zu paarweisen, zehnminütigen Gesprächen zur Verfügung, dann wechselt man zum Nächsten. Der geplante Bau oder die Umgestaltung des Eigenheims können kurz besprochen werden. Mit dem Speed-Dating werden Berührungsängste abgebaut und die Kontaktaufnahme zwischen PlanerInnen und AuftraggeberInnen erleichtert. Eine Voranmeldung ist unter wallner@kaerntnermessen.at erforderlich.


LEBENDE BAUSTELLER DER WIRTSCHAFTSKAMMER

Maurer-, Dachdecker-, Zimmerer-, Tischler und Spengler-Lehrlinge aus ganz Kärnten machen aus dem Messefoyer eine lebende Baustelle. Bis zu zehn Nachwuchs-Fachkräfte sind gleichzeitig am Werk, um das ambitionierte Ziel zu erreichen: Innerhalb von zwei Tagen wollten sie ein komplettes Haus inklusive Dach, Fenster und Türen aufziehen.Mit dieser Aktion wollen die Kärntner Meisterbetriebe die hervorragende Arbeit ihrer jungen Fachkräfte in den Mittelpunkt stellen – und damit nicht nur Kunden, sondern auch junge Menschen, die ihre Berufswahl noch vor sich haben, für das Handwerk begeistern.